Computertomographie

Anwendung in der Notfall- und Intensivmedizin

Triple-rule-out bei unklaren Thoraxbeschwerden

Häufig bleibt Patienten mit unklaren Thoraxbeschwerden die Ursache in der Basisdiagnostik (EKG, Labor, Echokardiographie) unklar. Bei hohem Risiko und/oder schwer kranken Patienten ist daher häufig der definitive Ausschluss von potentiell tödlichen Erkrankungen (Koronare Herzerkrankung, Aortendissektion/-ruptur oder Lungenembolie) gewünscht. Das CT Somatom Force ermöglicht dieses mit wenig Kontrastmittel und vertretbarer Strahlenbelastung in einer Bildaquisationszeit von ca. 1 Sekunde.

Ersatz von konventionellen Röntgenthoraxaufnahmen im Liegen durch CT

Sowohl in der Notfall- als auch in der Intensivmedizin werden häufig konventionelle Röntgenaufnahmen des Brustkorbes im Liegen zur Beurteilung von Lunge und Mediastinum durchgeführt. Diese Aufnahmen haben auf Grund ihrer eingeschränkten Qualität und Überlagerung von Lunge und Mediastinum mit dem Herzen nur beschränkte Aussagekraft und können auf Grund der sehr geringen Dosis durch ein mit dem CT-Somatom Force durchgeführtes Thorax-CT mit präziser dreidimensionaler Information ersetzt werden.