Pneumologie: Kompetenz für Lungen und Bronchialheilkunde

Unser Anliegen: Freie Atmung und guter Schlaf

Unser Fachbereich Pneumologie bietet das komplette Spektrum der modernen Lungen- und Bronchialheilkunde an. Hier stehen alle wesentlichen diagnostischen invasiven und nicht-invasiven Verfahren und, bis auf die interventionelle Bronchoskopie, alle therapeutischen Möglichkeiten zur Verfügung. Es besteht, wenn nötig, eine Kooperation mit der Thoraxchirurgie und dem Transplantationszentrum am Klinikum Großhardern. Durch die regelmäßige Teilnahme an den Expertenrunden (Boards) für thorakale Onkologie, interstitielle Lungenerkrankungen und pulmonale Hypertonie am Klinikum Großhadern ist eine leitliniengerechte und interdisziplinäre Therapie aller Patienten gewährleistet.

Zudem hat sich der Fachbereich Pneumologie auf Diagnostik und Therapie von Atemregulationsstörungen im Schlaf spezialisiert. Dafür haben wir seit 1994 ein Schlaflabor mit mittlerweile drei Plätzen. 

An allen sieben Tagen der Woche führen wir dort Messungen durch. Durch 16-Kanal-Polysomnographie lassen sich Parameter wie Schlaftiefe, Atemstillstände, Schnarchen, Sauerstoffsättigung des Blutes, Beinbewegungen erfassen und aufzeichnen.

Die häufigste im Schlaflabor festgestellte Erkrankung ist die obstruktive Schlafapnoe, die sich in der Regel gut mit nasaler Überdruckbeatmung (CPAP) behandeln lässt.

  • Lungenfunktion mit CO-Diffusion, Spiroergometrie, Allergie-Diagnostik, Bronchoskopie inklusive endobronchialem Ultraschall (EBUS), Ultraschall von Herz und Brustkorb, Langzeitsauerstofftherapie
  • Diagnostik und Therapie von Pneumonien, chronisch-obstruktiven und interstitiellen Lungenerkrankungen, bösartigen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege sowie von Lungenhochdruck (pulmonaler Hypertonie)
  • Diagnostik und Therapie von schlafbezogenen Atemregulationsstörungen mit Einstellung verschiedener Formen nasaler Überdruckbeatmung